3 Fakten über die Ernährung, bei denen auch Ernährungsexperten oft falsch liegen

Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel

3 Fakten über die Ernährung, bei denen auch Ernährungsexperten oft falsch liegen

Mit all den unterschiedlichen Ernährungsguides, Ratgebern und Tipps im Internet und in Magazinen ist es nicht einfach den Überblick zu behalten. Oftmals widersprechen sich die Ratschläge, was leicht zu Verwirrung führt. Wir versuchen hier mit den drei weitverbreitetsten Missverständnisse über die Ernährung aufzuräumen.

1. Fast Food lässt sich einfach abtrainieren

Ganz so einfach ist es leider nicht mit Fast Food! Man hört oft, dass sich die zusätzlichen Kalorien durch einen Fast Food Burger einfach beim nächsten Workout wieder abstrampeln lassen, jedoch ist auch die Qualität unseres Essens entscheidend. Es gibt Studien die zeigen, dass künstliche Zusatzstoffe in verarbeiteten Lebensmitteln das Risiko erhöhen eine Autoimmunkrankheit zu erleiden. Der Versuch schlechte Ernährung durch Sport zu kompensieren ist leider ein Trugschluss und kann oftmals zu einem gegenteiligen Effekt führen, da Sport unseren Körper belastet und ihm durch die falsche Ernährung wichtige Nährstoffe fehlen um sich zu erholen. Somit schwächt man sich durch die Aktivität mehr als dass man gestärkt wird.

2. Viel Protein hilft viel

Die meisten Menschen sind nur besorgt nicht zu viele Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, vergessen aber dabei, dass man von allem zu viel zu sich nehmen kann. Insbesondere bei Protein hält sich der Mythos, dass man nicht genug davon haben kann. Es ist zwar richtig, dass Protein als Baustein zur Gewebe- und Muskelreperatur dient, jedoch kann überschüssiges Protein auch dazu führen, dass eine Gewichtsabnahme verhindert wird.

Eine gute Daumenregel für den Proteinbedarf ist in etwa ein Gramm Protein auf ein Kilo deines Idealgewichts, dass du anstrebst. Außerdem spielt auch das Timing eine Rolle, du solltest optimalerweise das Protein verteilt über den Tag essen und nicht nur in einer Mahlzeit.

3. Fette zu essen macht dick

Trotz des Versuches von vielen Ernährungsexperten Aufklärung zu schaffen, hält sich der Mythos hartnäckig, dass fettiges Essen direkt dick macht. Man darf aber nicht vergessen, dass die richtigen Fette zu essen der Schlüssel zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung ist. Gesunde Fette sind unglaublich sättigend und helfen so auch bei der Gewichtsabnahme. So sind beispielsweise pflanzliche Fette wie Olivenöl, Avocados oder Nüsse sehr zu empfehlen.

 

Um mit der richtigen Ernährung die besten Ergebnisse deines Workouts zu sehen, empfehle ich daher immer auf eine ausgewogene Ernährung zu setzen. Nach dem Training beispielsweise empfehlen sich Nahrungsmittel die reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien sind. Damit ist ein Salat mit Lachs und Bohnen oder Avocados nie eine schlechte Wahl. Genauso ist Zartbitterschokolade als kleiner Genuss zwischendurch immer erlaubt :)

 

Was hat feelrise damit zu tun?

Wir von feelrise stellen natürliche und essenzielle Nährstoffe in Kapselform her. Wir kombinieren dabei hochdosierte und bioverfügbare Rohstoffe in bester Qualität zu hocheffektiven Nährstoffkomplexen. Wir sind der Meinung, dass Du dich in deiner Haut wohl fühlen sollst und Ernährung ist ein wichtiger Teil dabei. Unsere Elemente unterstützen Dich bei einer optimalen Ernährung. Kennst Du schon das glücklichste unserer Produkte, Happy Elements?