5 Mythen über Haare, die nun endlich aufgeklärt werden

Frau mit glänzenden Haaren

5 Mythen über Haare, die nun endlich aufgeklärt werden

Wer hätte nicht gern jeden Tag das „frische nach dem Frisör“ – Gefühl. Ich erkläre dir, wie du es schaffst jeden Tag einen Good Hair Day zu haben und beseitige 5 allgemein verbreitete Mythen über Haare.

1. Wie wasche ich meine Haare eigentlich richtig?

Zu Beginn möchte ich gleich einmal mit dem wichtigsten Thema anfangen – wie wäscht du eigentlich deine Haare richtig. Zunächst ist es wichtig die Haare gründlich mit Wasser anzufeuchten, um dann eine kleine Menge Shampoo (abhängig von der Länge deiner Haare) auf der gesamten Länge deiner Haare zu verteilen. Bitte beachte hierbei, das Shampoo nur in die Haare am Ansatz mit kreisenden Bewegungen einzumassieren, denn es ist besonders wichtig, die Kopfhaut mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen. Dies beugt zusätzlich potenzielle Schuppenbildung vor und reinigt die Haare von der Wurzel an. Nach grünlichem Ausspülen solltest du nun einen Conditioner ins feuchte Haar geben – hier ist zu berücksichtigen, dass der Conditioner nicht bei jeder Haarwäsche, sondern lediglich bei jeder zweiten aufgetragen werden soll. Bitte beachte auch, dass der Conditioner nur in die Längen und nicht in den Ansatz der Haare kommt. Als Faustregel gilt: Shampoo und Haarspülung wirken in entgegengesetzter Richtung. Wasche deine Kopfhaut und pflegen die Enden deiner Haare.

2. Wenn ich meine Haare öfter schneiden lasse, wachsen sie schneller

Die Annahme ist weitverbreitet, dass häufiges Schneiden dein Haarwachstum fördert und du somit schneller lange Haare bekommst. Die Wahrheit jedoch ist, dass das Haarwachstum an der Wurzel und nicht in den Haarspitzen stattfindet. Auch wenn regelmäßiges Schneiden keinen Einfluss darauf hat, wie schnell dein Haar wächst, so ist doch nicht zu leugnen, dass es zum Gesamterscheinungsbild deiner Haare beiträgt, da es hilft, Spliss zu vermeiden, der oft dazu führt, dass das Haar am unteren Ende dünn aussieht und abbricht. Wenn du möchtest, dass dein Haar wächst, empfehle ich dir, alle 8-12 Wochen zum Frisör zu gehen, um Spliss zu vermeiden.

3. Bekommen meine Harre mehr Glanz, wenn ich sie mit kaltem Wasser spüle?

Es gibt viele Gerüchte darüber, dass deine Harre mehr glänzen, wenn du sie mit kaltem Wasser wäscht. Kaltes Wasser erfrischt zwar deinen Körper, hat aber wenig Auswirkung auf deine Haare geschweige denn werden sie glänzender, denn warmes Wasser verschließt die Haarlängen genauso gut wie kaltes Wasser und macht deswegen keinen Unterschied beim Waschen. Ganz im Gegenteil kann kaltes Wasser sogar einen schlechten Effekt auf deine Haare haben – es verengt die Blutkapillaren der Kopfhaut, die wichtige Nährstoffe für das Haarwachstum liefern.

4. Trocknet häufiges Waschen meine Haare aus?

Eine konkrete Antwort auf diese Frage ist schwer – grundsätzlich ist es nicht schädlich, wenn du deine Harre oft wäscht und sie gut pflegt. Das Waschen der Haare mit Shampoo trägt dazu bei, dass sie weich und geschmeidig blieben und mit genügend Feuchtigkeit versorgt werden, jedoch solltest du es vermeiden deine Haare öfter als nötig zu waschen, denn – wie auch dein Körper brauchen deine Haare Erholung. 

5. Macht eine Essig- oder Zitronenspülung meine Haare glänzender?

Es gibt viele Spekulationen über natürliche Ersatzprodukte. Dazu gehört auch die Annahme, dass eine Essig- oder Zitronenspülung die Haare mehr glänzen lässt. Dieses alte Hausmittel gilt jedoch heute nicht mehr. Vor Jahrzehnten, als es Shampoos noch nicht in der Form, die wir kennen, gab, hat man herkömmliche Seife benutzt, um die Haare zu reinigen. Diese Seifen erzeugten einen alkalischen Film auf dem Haar, der die Haarwurzel stumpf machte. Eine saure Lösung aus Zitrone oder Essig hat diese Ablagerungen entfernt. Mittlerweile sind die Shampoos jedoch so gut, sodass sich kein Alkalifilm bildet und somit eine Säurelösung überflüssig ist. Wenn du deinen Haaren etwas Gutes tun möchtest, kannst du die Spitzen nach dem Waschen mit einer kleinen Menge Mandelöl einmassieren oder auch gern eine Maske aus Kokosöl über Nacht einziehen lassen. Am nächsten Tag hast du einen wunderbar natürlichen Glanz in deinen Haaren.  

 

Und wenn dir der Glanz deiner Haare nach einer Kokosölmaske noch nicht genug ist, rate ich dir die Glow Elements zu probieren, um den ultimativen „Glow Effekt“ für deine Haut und Haare zu bekommen.