Dinge, die Du beachten solltest wenn Du nach einer schlechten Beziehung wieder anfängst zu Daten

Beziehung, Trennung

Dinge, die Du beachten solltest wenn Du nach einer schlechten Beziehung wieder anfängst zu Daten

Es tut immer weh wenn eine Beziehung in die Brüche geht. Vor allem, wenn diese emotional ausbeutend war. Umso mehr tut es danach weh, an den vielen Ärger und den Streit zu denken, den Du mit Deinem Ex-Freund hattest. Einerseits vermisst Du ihn, aber andererseits bist Du froh, dass der Ärger endlich ein Ende hat.

Vielleicht hast Du es mittlerweile geschafft wieder die typischen Dating-Apps auf Dein Handy herunterzuladen und diese auszuprobieren. Aber es ist gut möglich, dass Du Dich dabei noch nicht zu 100% wohl fühlst und auch noch nicht bereit bist wieder einen neuen Mann kennenzulernen. Unabhängig davon, in welcher emotionalen Verfassung Du Dich befindest, kann ein Treffen mit einem neuen Mann dazu führen, dass Du Dich gleich wieder super gestresst und unausgeglichen fühlst.

Meist schwirrt Dir ein Gedanke durch den Kopf: Was ist nur, wenn er Dir wieder emotional so wehtut wie Dein Ex-Freund? Und deshalb kannst Du Dich noch nicht so sehr auf ihn einlassen, wie er es vielleicht erwartet.

Mach Dir aber keinen Kopf. Laut Experten, gibt es einige Dinge, die Du unternehmen kannst, um Dir sicherzugehen, dass Du wieder eine neue Beziehung anfangen kannst. Du solltest daran arbeiten, Dein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen und das Vertrauen in eine andere Person zurückzugewinnen. Das ist sicherlich nicht leicht, nach alldem was passiert ist, aber nicht unmöglich.

Was Experten empfehlen, wenn Du jemanden neues kennengelernt hast

Sicherlich ist es nicht einfach, anfangs wieder eine emotionale Verbindung herzustellen. Das Misstrauen in Deinem Kopf ist ein ganz normales Gefühl und es ist dabei auch wichtig, vorsichtig mit einem selbst zu sein, wenn man wieder neue Schritte in Richtung Beziehung wagt.

Du solltest Dir auch auf keinen Fall einen festen Zeitrahmen vornehmen, wenn Du wieder bereit bist, eine engere Bindung mit einer neuen Person einzugehen. Man sollte auf sein Bauchgefühl hören und wann es einem sagt, dass es wieder so weit ist, einer anderen Person zu vertrauen.

1. Definiere für Dich selbst, wie eine gesunde Beziehung für Dich aussehen sollte

Nach einer schlechten Beziehung steht so ziemlich für jeden fest: nicht noch einmal! Man ist müde und abgeschlagen von Dingen und Diskussionen, die einem den letzten Nerv gekostet haben. Deshalb solltest Du Dich jetzt voll und ganz darauf konzentrieren, für Dich selbst zu definieren, wie eine glückliche und gelungene Beziehung eigentlich für Dich aussehen sollte.

Während die Prioritäten eines jeden in einer Beziehung unterschiedlich sein können, gibt es dennoch einen gemeinsamen Nenner, aus dem alle guten Beziehungen bestehen. Es geht darum, dass man offen und ehrlich miteinander kommunizieren kann, man sich gegenseitig klar definierte Grenzen setzt und man sich mit Respekt behandelt. Dazu gehört auch eine Kommunikation auf Augenhöhe zwischen Mann und Frau.

Bevor Du wieder anfängst, jemanden näher kennenzulernen, solltest Du für Dich ein eigene Liste mit Stichpunkten anlegen, die für Dich definiert, wie eine glückliche Beziehung aussieht.

Darin könntest Du zum Beispiel folgende Punkte festhalten:

  • Was finde ich an anderen Beziehungen bewundernswert?
  • Was gibt mir das Gefühl geschätzt und geliebt zu werden?
  • Wie sollte sich mein Partner verhalten, wenn es mir einmal nicht gut geht?
  • Wie möchte ich mit meinem Partner kommunizieren?
  • Was mache ich, damit sich mein Partner geliebt und wertgeschätzt fühlt?
  • Wie nahe möchte ich mit meinem Partner sein und wie viel Zeit möchten wir miteinander verbringen?
  • Darf mein Partner mit anderen Frauen flirten und sich auch mit ihnen treffen?

Psychologen schlagen vor, hier die sogenannten "Roten Flaggen" zu identifizieren, die Du in Deiner letzten Beziehung erlebt hast und die für Dich überhaupt nicht in Ordnung sind. Dazu gehören zum Beispiel Verhaltensweisen wie Lügen, emotionaler Missbrauch, kontrollierendes Verhalten sowie gesteigerte Eifersucht. Wenn Du schon Deinen Stift in der Hand hast, solltest Du herausfinden, wo hier Deine Grenzen liegen und diese ebenfalls aufschreiben.

Du solltest Dir in jedem Fall schon einmal ein Szenario vorstellen, wie Du reagieren würdest wenn ein zukünftiger Partner versucht, die Grenzen zu überschreiten. Das bereits vorher im Kopf zu haben und früh reagieren zu können, ist ein Schlüssel zur effektiven Kommunikation in einer enuen Beziehung.

2. Konzentriere Dich auf Deine eigene, innere Heilung

Es ist enorm wichtig, sich vor einer neuen Beziehung eine Art Auszeit zu nehmen, um sich emotional zu erholen und seine Seele zu heilen. Sollte Deine letzte Beziehung wirklich schlimm gewesen sein, so empfehlen Psychologen oft für die Bewältigung der Dinge einen Therapeuten aufzusuchen.

Es ist sehr wichtig, dass Du am Anfang einer neuen Beziehung mit der Vergangenheit abgeschlossen hast. Andernfalls können die Traumata Deiner letzten Beziehung sich negativ auf Deine neue Beziehung auswirken und Du befindest Dich in einer Abwärts-Spirale, die wieder zu den gleichen Problemen mit dem neuen Partner führen wird.

Die Verarbeitung Deiner Probleme, Ängste und Traumata ist Experten zufolge sehr wichtig, dass Du in Zukunft wieder eine glückliche Beziehung führen kannst. Es ist dabei sehr wichtig zu erkennen, wodurch die seelischen Verletzungen entstanden sind. Dabei ist auch wichtig, dass Du weißt, wie Dein Partner Dir seelisch wehgetan hat und welche Reaktion das in Dir hervorgerufen hat. Oft sagt die Verhaltensweise Deines Ex-Partners mehr darüber aus, als Deine eigenen, inneren Gefühle.

Aus diesem Heilungsprozess solltest Du gestärkt hervorgehen, mehr Selbstvertrauen haben und letztendlich besser mit der Vergangenheit abschließen können. Denn was bringt es, sich über das Vergangene zu ärgern, wenn womöglich man eine schöne Zukunft mit seinem Traummann vor sich liegen hat?

3. Vertraue Deinen Instinkten

Wenn Du jemanden neues kennenlernst, solltest Du in erster Linie auf Dein Bauchgefühl hören? Was sagt Dir Dein innerer Instinkt? Glaubst Du diese Person meint es gut mit Dir? Dein Bauchgefühl ist ein ureigener, menschlicher Instinkt, der erstaunlich oft richtig liegt.

Schlechte Beziehungen haben einem oft diesen inneren Instinkt ausgetrieben und einen dazu verleitet, nicht mehr auf sein Bauchgefühl zu hören. Wenn Du einen schlimmen Ex-Freund hattest, kann es oft lange dauern, bis Du wieder Dein Selbstvertrauen zurückgewonnen hast und Deinen inneren Instinkten vertrauen kannst.

Es kann sein, dass Du zu Beginn einer neuen Beziehung oft extrem misstrauisch bist, sogar so sehr dass Du Deinen neuen Partner damit seelisch verletzt, weil Du ihm nicht vertraust. Denke aber aber immer daran: Das ist nicht Deine Schuld.

Schlechte Beziehungen können für Deine inneren Kompass so schlecht sein, dass sie über Monate oder Jahre alles aus dem Gleichgewicht gebracht haben und Du kaum mehr zwischen guten und schlechten Menschen unterscheiden kannst. Denke immer daran, Du bist nicht alleine. Oft ist es hilfreich sich an die vertrauenswürdige, beste Freundin oder an ein Familienmitglied zu wenden und sie um eine Einschätzung zu bitten. Stelle ihnen Deinen neuen Partner vor oder zeige ihnen Bilder, Nachrichten und schildere ihnen Situationen, sodass sie sich ein besseres Gesamtbild machen können.

Sollte Dein neuer Partner jemals etwas tun, was Dich irgendwie komisch oder schlecht fühlen lässt, solltest Du das nicht einfach akzeptieren, sondern spreche ihn gleich darauf an.

Denn wenn Du das Gefühl hast, dass etwas im Argen ist, liegst Du damit meist richtig.

4. Gehe Deine eigene Geschwindigkeit 

Viele Psychologen raten, dass man sich auf keinen Fall unter Druck setzen lassen sollte wenn man wieder anfängt sich zu verabreden. Oft wird man vom anderen dazu gezwungen schneller zu handeln, als man es eigentlich bereit ist zu tun.

Denn wenn Du langsame und kleine Schritte in die richtige Richtung machst, hast Du Zeit, das vergangene zu verarbeiten, Dich zu erholen und Dich innerlich neu aufzustellen. 

Nur Du weißt, welches Tempo das Richtige für Dich ist. Deshalb solltest Du im Laufe einer neuen Beziehung immer wieder überprüfen, ob es sich so für Dich richtig anfühlt. 

Oft ist es ein Warnsignal, wenn Ihr die Dinge überstürzt und die Sachen sehr schnell sehr ernst werden. Wenn Du Dich für den nächsten Schritt immer noch nicht bereit fühlst, ist das vollkommen in Ordnung und Dein neuer Partner hat das zu akzeptieren.

Was hat feelrise mit Beziehungen zu tun?

Wir von feelrise stellen natürliche und essenzielle Nährstoffe in Kapselform her. Wir kombinieren dabei hochdosierte und bioverfügbare Rohstoffe in bester Qualität zu hocheffektiven Nährstoffkomplexen. Wir sind der Meinung, nicht nur Beziehungen sondern auch eine ausgewogene Ernährung ist ein wichtiger Teil unser Happiness. Unsere Elemente unterstützen Dich bei einer optimalen Ernährung. Kennst Du schon das glücklichste unserer Produkte, Happy Elements?