Was ist Bioverfügbarkeit? Eine einfache Erklärung

Was ist Bioverfügbarkeit? Eine einfache Erklärung

Was ist Bioverfügbarkeit? Eine einfache Erklärung

Die Bioverfügbarkeit ist ein Maß dafür, wie gut eine Substanz von unserem Körper aufgenommen werden kann. Eine Substanz kann in unserem Körper auch nur dann nur ihre Wirkung entfalten, wenn sie auch entsprechend von unseren Organen aufgenommen werden kann.

Bioverfügbarkeit in der Pharmazie

In der Pharmazie versteht man unter Bioverfügbarkeit, wie schnell ein bestimmtes Medikament in unseren Blutkreislauf gelangt und wie schnell es in den gewünschten Körperabschnitt erreicht, um seine volle Wirkung zu entfalten.

Bioverfügbarkeit in der Ernährungwissenschaft

Auch in der Ernährungswissenschaft und bei Nahrungsergänzungsmitteln spielt die Bioverfügbarkeit eine große Rolle. Unsere Nahrung wird zum Beispiel über unser Verdauungssystem in unserem Körper aufgenommen. Bioverfügbarkeit bedeutet in diesem Kontext, wie gut die Nährstoffe von unserem Blutkreislauf aufgenommen, gespeichert und für die Funktion unserer Zellen verwendet werden kann. Da unser Körper aber nicht alle Nährstoffe vollständig aufnehmen kann, beziehungsweise auch einige Nährstoffe nicht benötigt werden, scheidet unser Verdauungssystem diese wieder aus.

Essenzielle Makronährstoffe wie Kohlenhydrate und Fette sind für unseren Körper generell bioverfügbarer als die wichtige Mikronährstoffe wie Mineralien, Vitamine, Carotinoide oder Flavonoide.

Wie kann man die Bioverfügbarkeit von Lebensmitteln erhöhen?

Bei Medikamenten ist die Wirksamste Methode die Bioverfügbarkeit zu erhöhen, diese intravenös zu verabreichen, sprich dass die Substanz direkt über einen Tropf in die Blutbahn gelangt. Eine andere Methode wäre die orale Einnahme einer Tablette, jedoch ist diese weniger wirksam. Unsere Magensäure kann zum Beispiel auch nützliche Substanzen in Nahrungsergänzungsmitteln zerstören, sodass weniger gewünschte Wirkstoffe in unsere Blutbahn gelangen. Um genau das zu verhindern, versucht man als Hersteller die Bioverfügbarkeit eines Nahrungsergänzungsmittel zu erhöhen, damit unser Körper davon mehr absorbieren kann und die Wirksamkeit gesteigert wird.

Worauf sollte man bei Nahrungsergänzungsmitteln achten, wenn man eine maximale Bioverfügbarkeit haben möchte?

  • Einnahmezeitpunkt: generell empfiehlt es sich, die Nahrungsergänzung zu einem bestimmten Tageszeitpunkt einzunehmen. Nur dann kann eine optimale Absorption gewährleistet sein und das Risiko, dass Wechselwirkungen mit anderen Substanzen in unserem Körper bestehen, verringert sich. Einige Präparate sollte man auf keinen nicht zusammen einnehmen, da so ungewollte Wechselwirkungen auftreten können. Im Einzelfall solltest Du so etwas immer mit Deinem Arzt absprechen.
  • Darreichungsform: Kapseln sind in vielen Fällen wirksamer als Tabletten, da sie die Nährstoffe oft besser in unserem Körper freisetzen können. Deshalb setzen wir bei feelrise auf vegane HPMC-Kapseln aus pflanzlicher Zellulose.
  • Gesundheit des Magen-Darm-Trakts: so individuell wie wir Menschen sind, ist auch unser Gastrointestinales System. Ein Nahrungsergänzungsmittel, das für einen Menschen überhaupt nicht wirksam ist, kann für eine anderen Menschen hochwirksam sein. 

Sind die Nahrungsergänzungsmittel von feelrise auch bioverfügbar?

Wir von feelrise achten bei der Auswahl der Inhalte unserer Präparate und Nährstoffkomplexe immer darauf, dass eine maximale Bioaktivität der Rohstoffe für unseren Körper gegeben ist. Wir haben unermüdlich daran gearbeitet, die richtigen Elemente miteinander zu kombinieren und so zu dosieren, dass unsere Kapseln hochwirksam sind. Wir legen dabei höchsten Wert auf Qualität und beziehen unsere Rohstoffe nur in Premium-Qualität um die beste Bioverfügbarkeit für Dich sicherzustellen. Unsere Elements sind intelligente Nährstoffkomplexe mit nachgewiesener Wirkung, die Dich bei Deiner optimalen Ernährung und bei Deinen gesundheitlichen Zielen unterstützen sollen. Schau doch gerne einmal in unserem Shop vorbei und lerne unsere Elements kennen.