Wenn du ständig unzufrieden bist mit deinem Äußeren, bist du nicht alleine!

Body shaming, Druck, unhappy

Wenn du ständig unzufrieden bist mit deinem Äußeren, bist du nicht alleine!

Auch wenn in den letzten Jahren eine Bewegung um Körperpositivität entstanden ist, ist es nicht einfach mit sich selbst vollkommen zufrieden zu sein. Egal ob man durch Instagram scrollt, ein Werbeplakat sieht oder eine Werbung aufploppt, man begegnet überall perfekten Bildern, was es nicht einfacher macht, mit sich selbst happy zu sein.

Body Shaming

Es ist unglaublich schwierig gegen dieses passive „Body shaming“ anzukämpfen, genauso hadert man mit dem wachsenden Druck, dass man positiv und happy mit seinem Körper sein soll. Ich habe schon oft von Freundinnen gehört, dass man positiv sein soll und sich in seiner Haut wohl fühlen sollte. Die Meisten von Ihnen versuchen auch andere zu unterstützen und gegen fiese Kommentare anzukämpfen, aber hadern auf der anderen Seite genauso mit sich selbst um sich von der Meinung anderer unabhängig zu machen um happy mit sich selbst zu sein.

Deshalb habe ich einmal ungefiltert und anonymisiert Freundinnen zu ihrer Beziehung mit ihrem Körper gefragt:

„Mein Körper ist wie ein großer Haufen Arbeit, ich arbeite es Schritt für Schritt ab, aber trotzdem wird es nicht weniger Arbeit“ – Anna

„Wie ein kleiner Welpe, manchmal unglaublich niedlich, manchmal genauso nervig und frustrierend, aber die Meiste Zeit doch sehr happy“ – Lisa

„Kompliziert – ich kämpfe schon immer mit meiner Haut, aber versuche Schritt für Schritt, mich so zu akzeptieren wie ich bin“ - Hanna

Da es den Meisten Frauen ähnlich geht, habe ich mich damit beschäftigt, was wir tun können, um ein positives Verhältnis zu unserem Körper zu schaffen.

Was wir dagegen tun können

Am Ende geht es dabei immer darum, dass wir uns ständig mit anderen vergleichen und dabei vollkommen verdrehte Realitäten anwenden. Ich glaube, wir müssen uns mehr Zeit nehmen um uns mit unserem Körper auseinander zu setzen und dabei nicht immer nur auf die ganzen negativen Sachen konzentrieren, sondern auf das, was wir an uns gut finden. Das können Punkte sein an die du zuerst gar nicht denkst, fängt aber schon damit an, dass du gesund bist, gut tanzen kannst oder schöne Haare hast. Am Besten man fängt an eine Art „Body Gratitude List“ zu schreiben um sich selber an alles zu erinnern, was einem an sich selber gefällt. 

Es ist eines der großen Klischees, das man immer wieder hört, „die längst Beziehung die man führt, führt man mit sich selber“. Aber in jedem noch so abgedroschenen Spruch steckt auch etwas Wahrheit, und genauso hier. Wenn wir unsere ganze Aufmerksamkeit darauf richten, wie wir aussehen und auf andere Wirken, vergessen wir oftmals die anderen schönen Dinge an uns selbst. Wir schaffen in unserem Leben so viele herausfordernde und anstrengende Dinge, auf die wir auch stolz sein sollten, und uns dabei nicht immer nur auf unser Aussehen reduzieren, schafft dabei keine dauerhafte Befriedigung.

 

Was hat feelrise damit zu tun?

Wir von feelrise stellen natürliche und essenzielle Nährstoffe in Kapselform her. Wir kombinieren dabei hochdosierte und bioverfügbare Rohstoffe in bester Qualität zu hocheffektiven Nährstoffkomplexen. Wir sind der Meinung, dass Du dich in deiner Haut wohl fühlen sollst und Ernährung ist ein wichtiger Teil dabei. Unsere Elemente unterstützen Dich bei einer optimalen Ernährung. Kennst Du schon das glücklichste unserer Produkte, Happy Elements?