Wie sich die Corona Zeit auf unser Immunsystem auswirkt

Immunsystem, Corona

Wie sich Corona auf unser Immunsystem auswirkt

Unser Alltag hat sich durch Corona deutlich verändert und solange es keinen Impfstoff gibt, müssen wir uns an die neuen Gewohnheiten und Routinen gewöhnen. Man Begrüßt sich mit einem Corona check, desinfiziert sich regelmäßig die Hände und muss immer eine gewisse Social Distance einhalten. Das führt nicht nur dazu, dass sich unsere Bildschirmzeit in den letzten Monaten deutlich verlängert hat, sondern wir auch zu wenig Sonne bekommen haben, uns zu wenig bewegt haben und wir vor allem keine körperlichen Interaktionen wie Umarmungen hatten, was sich auch auf unser Immunsystem auswirkt.

Wie Stress sich auf uns auswirkt

Außerdem hat Corona für die Meisten für zusätzlichen Stress gesorgt in Form von unsicheren Jobsituationen, finanzielle Unsicherheiten oder familiären Verpflichtungen. Dieser zusätzliche Stress wirkt sich auch negativ auf unser Immunsystem aus. Unser Immunsystem funktioniert generell am Besten, wenn unser Körper ausgeglichen und gut versorgt ist, sprich wir alle benötigten Nährstoffe aufnehmen, viel Schlafen und uns ausreichend Bewegen um unser Immunsystem fit für den Kampf gegen Viren und Bakterien aufrecht zu erhalten. Wenig Schlaf, oder eine unausgeglichene Ernährung hingegen machen uns anfälliger für Krankheiten und können sogar Entzündungen verstärken.

Hygiene und Desinfektion

Aktuell sind wir aufgrund der verstärkten Hygiene und Desinfektionsroutinen weniger normalen Bakterien und Viren ausgesetzt. Normalerweise sind wir in unserem Alltag ständig Bakterien und Viren umgeben. Diese Viren und Bakterien verursachen in der Regel keine Krankheit aber lassen unser Immunsystem Antikörper ausbilden, was wie eine Art Training für die Immunantwort ist. Um unser Immunsystem aufrecht zu erhalten, empfehlen Immunmediziner deshalb die Hände regelmäßig mit Seife zu waschen, anstatt ständig Desinfektionsmittel zu nutzen.

Positive Effekte auf unser Immunsystem

Einen weiteren wichtigen Einfluss auf unser Immunsystem hat Vitamin D. Deshalb empfehlen Mediziner, genügend Zeit an der frischen Luft zu verbringen um so unserem Körper die Möglichkeit zu geben ausreichend Vitamin D zu produzieren. Ein ausreichender Vitamin D Spiegel verringert das Risiko an saisonalen Viruserkrankungen und Atemwegsinfektionen zu erkranken. Neben diesem positiven Effekt auf unser Immunsystem, verbessert Vitamin D auch unsere Stimmung und hilft bei der Regulation des Schlaf-Wach-Rhythmus.

Auch Stress kann einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit haben, da dieser uns auf Trab hält und antreibt, jedoch kann zu viel Stress auch schnell ins Negative umschlagen. So hat Cortisol, ein Stresshormon das unser Körper bildet eine entzündungshemmende Wirkung, jedoch wenn wir ständig unter hohem Stress stehen, wird zu viel Cortisol ausgeschüttet was den gegensätzlichen Effekt hat, die Immunantwort abschwächt und sogar entzündungsfördernd wirkt. 

Deshalb ist es zu empfehlen, dass wir alle trotz der neuen Gewohnheiten und Herausforderungen, weiter versuchen genügend Zeit draußen zu verbringen und uns nicht in schlechte Gewohnheiten reißen lassen sollten, sondern immer darauf Achten, uns ausgewogen zu ernähren, genügend zu Schlafen um uns nicht in der nächsten Grippesaison eine Erkältung einzufangen.

 

Was hat feelrise mit dem Immunsystem zu tun?

Wir von feelrise stellen natürliche und essenzielle Nährstoffe in Kapselform her. Wir kombinieren dabei hochdosierte und bioverfügbare Rohstoffe in bester Qualität zu hocheffektiven Nährstoffkomplexen. Wir sind der Meinung, dass Deine Gesundheit das Wichtigste ist! Unsere Elemente unterstützen Dein Immunsystem. Kennst Du schon unsere Stärkung für deine Abwehrkräfte, Cold Elements?